Nicht nur für kalte Füße ...

Das hat der kleine Linus von den Peanuts schon immer gewußt und seine Schmusedecke nie aus der Hand gegeben. Ganz im Gegenteil: Die gute alte Wolldecke hat ihre Zeit als Mauerblümchen, das zusammengelegt auf dem Wohnzimmer-Sofa auf den nächsten Einsatz wartet, hinter sich gelassen. Vielmehr hat sie sich zum trendigen Accessoire hin entwickelt und entfaltet sich gerne als multitalentiertes Schultertuch außerhalb der heimischen Wände im Licht der Welt. Doch welchem Zweck sie auch immer dienen mag: Kuschelig soll sie sein, zu unserem Wohlbefinden beitragen mit der wohligen Wärme, in die sie uns zu hüllen vermag. Geborgenheit, Gemütlichkeit und Anschmiegsamkeit sind in jedweder Verwendung der Wolldecke innewohnende Charakteristika, die Haptik auf der Haut ihre wichtigste Wirkung. Fühlt sich die Decke weich und gleichwohl fließend in unseren Händen an, greifen wir gerne zu. Wolle aus kontrolliert biologischer Tiehaltung (kbT) zeigt sich als klassische Schurwolle, feine Merinowolle oder fluffige Lambswool in ihrer ganzen Bandbreite und fühlt sich gleich doppelt gut an. Ob als winterlich-wärmendes Couch Potato oder leicht-fließendes Schultertuch ... die Wolldecke ist salonfähig geworden. 

Das hat der kleine Linus von den Peanuts schon immer gewußt und seine Schmusedecke nie aus der Hand gegeben. Ganz im Gegenteil: Die gute alte Wolldecke hat ihre Zeit als Mauerblümchen, das... mehr erfahren »
Fenster schließen
Nicht nur für kalte Füße ...

Das hat der kleine Linus von den Peanuts schon immer gewußt und seine Schmusedecke nie aus der Hand gegeben. Ganz im Gegenteil: Die gute alte Wolldecke hat ihre Zeit als Mauerblümchen, das zusammengelegt auf dem Wohnzimmer-Sofa auf den nächsten Einsatz wartet, hinter sich gelassen. Vielmehr hat sie sich zum trendigen Accessoire hin entwickelt und entfaltet sich gerne als multitalentiertes Schultertuch außerhalb der heimischen Wände im Licht der Welt. Doch welchem Zweck sie auch immer dienen mag: Kuschelig soll sie sein, zu unserem Wohlbefinden beitragen mit der wohligen Wärme, in die sie uns zu hüllen vermag. Geborgenheit, Gemütlichkeit und Anschmiegsamkeit sind in jedweder Verwendung der Wolldecke innewohnende Charakteristika, die Haptik auf der Haut ihre wichtigste Wirkung. Fühlt sich die Decke weich und gleichwohl fließend in unseren Händen an, greifen wir gerne zu. Wolle aus kontrolliert biologischer Tiehaltung (kbT) zeigt sich als klassische Schurwolle, feine Merinowolle oder fluffige Lambswool in ihrer ganzen Bandbreite und fühlt sich gleich doppelt gut an. Ob als winterlich-wärmendes Couch Potato oder leicht-fließendes Schultertuch ... die Wolldecke ist salonfähig geworden. 

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Zuletzt angesehen